Feuermeldung im Schweinestall nach Schweißarbeiten

Datum: 8. September 2018 
Alarmzeit: 14:08 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger, PowerAlarm, Sirene 
Art: FEU 
Einsatzort: Flegessen 
Mannschaftsstärke: 1-6 
Fahrzeuge: TSF-W 


Einsatzbericht:

Zum Ende der Ausbildung ging es nochmal richtig zur Sache. Die Teilnehmer der Truppmann-Lehrgänge Teil I und Teil II mussten heute die Einsatzkräfte aus dem Stützpunkt Hachmühlen bei einem angenommenen Gebäudebrand in Flegessen unterstützen. Bei Umbauarbeiten im Schweinestall auf dem Hof von Landwirt Brockmann war es bei Schweißarbeiten zu einer Explosion gekommen. Schweine befinden sich derzeit nicht in dem Stall, aber es wurden vier Handwerker vermisst.
Zunächst wurden durch die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland die Feuerwehren Flegessen, Hachmühlen, Brullsen, Hasperde, Klein Süntel sowie die Drehleiter und der Einsatzleitwagen aus Bad Münder und die Atemschutzüberwachung aus Hamelspringe alarmiert.
Aufgrund der Lage forderte Einsatzleiter Rene Beckurts umgehend Verstärkung an. Die Kräfte der Truppmann-Ausbildung boten sich an und wurden zur Einsatzstelle beordert.
Einsatzkräfte unter Atemschutz drangen in das Gebäude vor, um die vermissten Personen zu retten, weitere Kräfte bauten eine Wasserversorgung vom Flegesser Bach zur Einsatzstelle auf.
Zur Absicherung der Einsatzkräfte stand außerdem ein Fahrzeug der DRK-Bereitschaft Bad Münder bereit.
Für die 12 Teilnehmer der Truppmann-Ausbildung Teil II ist die Feuerwehrgrundausbildung nun erfolgreich beendet, auf die 16 Teilnehmer des Teils I erwartet am Mittwoch noch eine schriftliche und mündliche Abschlussprüfung.